Tag Archive: Epochenheft


Hier mal noch mein Heft zur Kunstgeschichtsepoche in Klasse 11.

kunstgeschichte.pdf

Als ich mal so durch die Statistiken dieses Blogs gegangen bin, ist mir aufgefallen, dass einige Besucher über die Suchbegriffe „epochenhefte pdfs“ auf dieses Blog aufmerksam wurden. Ich hab dann selbst mal in Google danach gesucht und mir ist aufgefallen, dass mein Blog da recht weit oben steht. Um die Geschichte etwas abzukürzen, als ich dann weiter suchte, stieß ich auf ein Blog von Maximilian Ernestus, der damals auch ab Klasse zehn einige Epochenhefte mit Computer geschrieben hat. Wir haben uns dann etwas über die Kommentare unterhalten und er meinte, dass er sein Archiv mit den Epochenheften nicht länger unterhalten wolle. Deswegen sind die Epochenhefte von ihm jetzt hier zu finden.

Die Hefte stehen unter der Creative Commons „Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“.

Die Epochenhefte sind zum Teil auch mit LaTeX entstanden. Wenn Maximilian die Quelldateien von irgendwelchen Festplatten gekratzt hat, werden diese hier noch erscheinen.

Hier noch ein paar Antworten auf Fragen, die mich interessiert haben und die Maximilian mir freundlicherweise beantwortet hat.

Wie bist du dazu gekommen?
„Ich bin wegen meiner moderaten Handschrift dazu gekommen, meine Hefte mit dem Computer zu schreiben. Außerdem hatte ich Spaß daran.“

Gab es eigentlich auch Andere an deiner Schule, die Epochenhefte mit Computer geschrieben haben?
„Einer meiner Klassenkameraden hat auch ab und zu seine Epochenhefte auf dem Computer geschrieben, aber nie in LaTeX, soweit ich weiß.“

Wie war die Reaktion der Lehrer?
„Von den Lehrern wurde es meistens sehr positiv aufgenommen.“

Womit hast du die ganzen Zeichnungen in den LaTeX Dokumenten erstellt (xfig, TikZ)?
„Die Zeichnungen sind soweit ich mich erinnern kann nicht direkt mit TikZ sondern mit einem Hilfsprogramm, das TikZ Code generiert. Ich erinnere mich an eine gruselige Swing GUI (Java) aber ich weiß keinen Namen mehr.“

In Klasse elf hatten wir zum ersten Mal Wirtschaftsgeographie. In der Epoche haben wir uns unter anderem mit den drei Wirtschaftssektoren und Umwelt Gegebenheiten beschäftigt. Zudem war eine journalistische Aufgabe gestellt, die sich auch in diesem Epochenheft findet. Mein Thema war „Kernkraft in der Presse“.

wirtschaftsgeographie-1.pdf

Die Klimadiagramme vom Klett Perthes Verlag musste ich für die Veröffentlichung leider entfernen. Diese sind auch nicht online abrufbar, somit ist ein Verweis auch nicht möglich.

Einheiten sind mit dem Paket siunitx gesetzt. Die Grafiken sind mit TikZ entstanden.

Im Folgenden möchte ich ein paar Hinweise zu meinen (schulischen) Dokumenten geben, die ich im Laufe der letzten Jahre erstellt habe und die teilweise hier veröffentlicht sind.

Ich habe die Dokumente nach bestem Wissen und gewissen erstellt, dennoch kann ich nicht ausschließen, dass darin Fehler enthalten sind. Falls Sie Fehler finden, würde ich mich über einen Hinweis (zum Beispiel in den Kommentaren) freuen. Ich werde den Fehler dann korrigieren.
Natürlich sind Kritiken und Anmerkungen ebenfalls gerne gesehen.

Es ist mir leider nicht möglich alle Dokumente ins Internet zu stellen, da einige durch die vollständige Zitierung von Zeitungsartikel oder Verwendung von Bildern, die nicht vom Urheber dazu freigegeben sind, gegen das Urheberrecht verstoßen würden. Dies kommt in manchen Epochenheften so häufig vor (zum Beispiel ein Deutschheft), dass eine Entfernung wenig Sinn macht. Zudem sind nicht alle Artikel im Internet abrufbar, sodass ein Verweis darauf auch nicht möglich ist.

Die Reaktionen auf die Dokumente (hauptsächlich Epochenhefte) waren besonders in einem internen Forum, das ursprünglich nur für unsere Klasse geplant war, heute aber auch Mitglieder anderer Klassen hat, sehr Positiv. Das Gleiche war auch bei vielen Lehrern der Fall.

So ein Epochenheft das mit Computer gesetzt ist, hat ja auch durchaus seine Vorteile … Beispielsweise:

  • Die einfache Weitergabe beziehungsweise Veröffentlichung
  • Die sehr gute Lesbarkeit
  • Theoretisch lässt sich dadurch Papier und Tinte sparen
  • Versionsverwaltung
  • Der Autor kann sich auf den Inhalt konzentrieren und einen Großteil der Typografie an LaTeX übergeben

Allerdings wurde diese neue elektronische Art der Heftgestaltung nicht von jedem Lehrer Positiv angenommen. Dies lag wohl einerseits daran, dass noch nie ein Schüler der Waldorfschule Balingen auf die Idee gekommen war, sein Epochenheft mit Computer zu führen. Auch wenn dies, nachdem ich die ersten Schritte gewagt hatte, nicht so blieb. So schrieb ein guter Freund von mir annähernd genauso viele Epochenhefte mit Computer mit wie ich. Außerdem ist mir ein weiterer Schüler, zwei Schulklassen unter mir, bekannt der zumindest ein Epochenheft so vorgelegt hat. Möglicherweise veröffentliche ich auch diese Dokumente nach Rücksprache oder verlinke zumindest darauf.

Ein mehrmals vorgebrachtes Argument gegen getippte Epochenhefte war die Vernachlässigung der Handschrift. Da aber diese Fähigkeit auch sonst oft zum Einsatz kommt, dürfte dies nicht sonderlich ins Gewicht fallen.

Ich denke es ist vor allem eine gute Übung zur Textverarbeitung am Computer und Umgang mit Typografie, die Vielen offensichtlich fehlt …
Das beschränkt sich nicht auf die Schüler. So mancher Lehrer weiß es offenbar auch nicht besser. Wie sollen die Schüler es dann jemals lernen?

Noch etwas zur Technik. Bei umfangreicheren Dokumenten werde ich immer einen Link zu einem externen Server angeben, da die Aktualisierung der Dokumente auf diese Weise sehr viel leichter zu Automatisieren ist.

Die Dokumente stehen für gewöhnlich unter der Creative Commons „Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“ Lizenz.

In Klasse 11 haben wir die Differenzialrechnung und ganzrationale Funktionen in Mathematik behandelt.

mathematik.pdf

Die Koordinatensysteme sind mit TikZ in zusammenarbeite mit gnuplot entstanden. Auf diese Möglichkeit hat mich dieses Tutorial gebracht.

Zusätzlich habe ich zu den Ableitungsregeln noch Karteikarten mit der Dokumentklasse flashcards erstellt, die ich allerdings nie gedruckt habe. Aber sie haben offenbar einigen aus meiner Klasse geholfen.
Differenzialrechnung_Lernkartei.pdf