An fast jeder Schule in Deutschland ist die Benutzung von Computern stark beschränkt. Meiner Meinung nach ist dies nicht mehr zeitgemäß. Es gibt viele Gründe, warum ich diese Meinung vertrete. Erstens ist eine steigende Zahl an Hausaufgaben besser mit dem Computer umsetzbar. Die Macht von Textverarbeitung oder Textsatz mit einem Computer ist unübertroffen. Man kann einfach einen Text schreiben und bekommt eine direkte Rückmeldung, wenn man ein Wort falsch geschrieben hat. Danach kann man den Text erneut lesen, leicht abschließende Korrekturen einpflegen und diesen dann versenden oder ausdrucken. Zudem ist das Ergebnis perfekt lesbar. Ein weiterer Vorteil, zumindest für mich, ist, dass ich viel schneller mit einer Tastatur als mit einem Stift schreiben kann. Viele Lehrer haben diese Tatschen auch schon bemerkt. Es gibt sogar Aufgaben, die mit dem Computer gemacht werden müssen. Diese zwei Tatsachen stehen im Widerspruch. Mir ist es nicht erlaubt, meine Arbeit effektiv in der Schule mit einem Computer zu erledigen. Das ist unlogisch. Computer werden heutzutage in so vielen Bereichen eingesetzt, und die Benutzung von Computern ist Grundvoraussetzung für viele Berufe.

Es ist klar, dass die Benutzung von Universalrechnern einen gewissen Grad an Verantwortung und Medienkompetenz benötigt. Deshalb denke ich nicht, dass die Benutzung von Computern an Schulen komplett erlaubt werden sollte. Aber es sollte für alle Schüler ab einer gewissen Klassestufe gestattet sein. Momentan würde ich vorschlagen, dass die Benutzung von Computern außerhalb des Unterrichts für Schüler ab der zehnten Klasse vertretbar sein sollte. Diese gewisse Klasse wird aber wahrscheinlich über die nächsten Jahre heruntergesetzt werden müssen, da Computer immer wichtiger werden und da es einige Projekte mit dem Ziel gibt, unterrichten und lernen mit Computern zu unterstützen.

Ein anderer schöner Anwendungsfall ist es, Vokabeln oder genauer gesagt Relationen an einem Computer zu lernen. Dies ist sehr viel effektiver für mich, da ich nicht viel lerne, wenn ich Vokabeln nur lese. Es ist also eine schöne Sache für mich, diese zu schreiben und eine sofortige Rückmeldung zu bekommen. Es gibt noch mehr Vorteile zum Beispiel das Lernen mit dem Lernkartei-Prinzip. Diese Funktionen sind alle durch das quelloffene Programm Parley implementiert, das ich für diese Aufgabe empfehlen kann.

Sie denken vielleicht, dass sich all diese Aufgaben auch im Computerraum der Schule erledigen lassen. Nun ja, theoretisch schon, aber es gibt ein paar Probleme. Eine Sache ist, dass zumindest an meiner Schule der Computerraum fast immer abgeschlossen ist und wenn man einen Lehrer fragt, ob er diesen aufschließen könnte, wird man vermutlich eine Antwort bekommt wie „ist nicht meine Baustelle“ oder „Ich habe nicht die Berechtigung um ihn aufzuschließen“. Ein weiterer Punkt ist, dass diese Lösung nicht so gut skaliert wie, wenn Schüler ihre eigenen Computer benutzen dürften, da zumindest an meiner Schule nur circa 15 Computer zur Verfügung stehen. Ich würde es also bevorzugen, wenn ich meinen eigenen Computer benutzen könnte. Und viellicht gibt es ja in ein paar Jahren auch einen drahtlosen Internetzugang an Schulen.

Ich beende diesen Artikel mit einem kurzen Blick auf Universitäten. Soweit ich weiß, gibt es dort überhaupt keine Beschränkungen, was die Nutzung von Computern angeht. Selbst in Vorlesungen kann man einen Laptop benutzen, um sich die Hauptpunkte oder anderes aufzuschreiben. Ich denke, diese Tatsache dürfte meine Meinung ebenfalls unterstützen.

Eine englische Übersetzung ist hier abrufbar.

Advertisements